Kennen sie ihr wahres Potential?

Wir kennen bestimmte Fähigkeiten an uns und im besten Falle können wir diese beruflich und/oder privat anwenden und ausleben.
Andere Fähigkeiten an uns bezeichnen wir eher als Schwäche oder kurz als negative Eigenschaften.
Diese Bewertungen geschehen von außen, die wir oft übernehmen und verinnerlichen.
Zu laut, zu leise, zu präsent, zu stark, zu sehr anzusagen, u.s.w..
Wie wäre es, wenn diese Schwäche oder negative Eigenschaft gerade ihr wahres Potential sind!

In meiner Praxis erlebe ich immer wieder das Klienten-innen die mit Unwohlfühlen kommen, obwohl es keine organischen Beschwerden gibt, oder es bestehen Beschwerden, die wir als psychosomatisch bezeichnen.

Wenn wir miteinander arbeiten, stellt sich heraus das es ein Bedürfnis nach Veränderung in ihrem Leben gibt, beruflich, privat oder beides.
Wünsche und Ziele gibt es.
Oft müssen wir diese noch präziser formulieren.
In der gemeinsamen Arbeit zeigt sich dem Klienten-in, wie das Eine in das Andere überläuft, und wo die wahre Priorität liegt, oder wie man optimal beides, das Berufliche und Private miteinander verbindet.

Als einen sehr wichtigen Punkt empfinde ich jedoch, das die Menschen den Mut haben über ihre Fähigkeiten zu sprechen, die immer als Schwächen oder negativ dargestellt wurden, denn genau da liegt oft das wahre Potential, das für die Veränderung notwendig ist.

In diesem Sinne, kennen sie ihr wahres Potential?

Kinesiologie im Alltag nutzen

Brain Gym ist eine effektive Kinesiologie Methode

von Gail E. und Paul E. Dennison, mit der sie Ihre Gehirn- Lern- und Konzentrationsleistung, sowie Ihre Merkfähigkeit steigern können.

Es handelt sich hier um sogenanntes Gehirngymnastik.

Unser Gehirn besteht aus zwei Gehirnhälften, die verschiedene Aufgaben übernehmen.

Die linke Gehirnhälfte ist vorrangig für analytische Aufgaben und für alles verbale zuständig.
Die rechte Gehirnhälfte ist für alles kreative, intuitive, die Raumorientierung u.v.m.zuständig.

Durch verschiedene körperliche Bewegungsabläufe werden bestimmte Bereiche im Gehirn stimuliert und führen zu einer optimalen Verknüpfung unserer beiden Gehirnhälften.

Damit steht uns die volle Kapazität unseres Gehirn zur Verfügung.

Da beim Lernen beide Gehirnhälften beteiligt sind, ist es wichtig vorhanden Blockaden oder Abschaltungen zu lösen, um zu einer optimalen Lernsituation zu kommen.

26 verschieden Übungen stehen für diese Aufgaben zur Verfügung:

  • Lesen
  • Zuhören
  • Schreiben
  • Gedächtnis
  • Koordination
  • Organisieren
  • Konzentration

Brain Gym kann gezielt für Schüler, im Berufsalltag oder als Vorbeugung im Alter z.B. zum trainieren der Merkfähigkeit eingesetzt werden.
In Prüfungssituationen können diese Übungen dabei unterstützen das Gelernte abzurufen, und ein Blackout vermeiden.

Kurse ab Januar 2017